Über Uns

_CAH3307_RGB_gross1000x700-Web.jpg

1976 gründeten wir, Susanne Forster und Stefan Fichert zusammen mit George Speaight, dem "Grandseigneur" des englischen Figurentheaters, in London die London Puppet Players. Wir gingen auf Tournée durch Deutschland – und als Puppet Players blieben wir in München. Seither sind 36 Inszenierungen entstanden – vom Handpuppenstück zum großformatigen Schattenspiel, vom Marionettentheater zur Klangfiguren-Performance. Sprache und Musik sind immer ‘live’ und von hohem Niveau.

Um den „harten Kern“ der Puppet Players hat sich ein Kreis von professionellen Künstlern gebildet, Musiker, Schauspieler und Puppenspieler, die alle auf ihrem Gebiet unabhängig tätig sind, und die, je nach Inszenierung, als Puppet Players zusammenkommen: vom 3-er Team bis zum 12-köpfigen Ensemble.

Durch die langjährige Zusammenarbeit mit Heinrich Klug und den Münchner Philharmonikern ist Musiktheater zu einem Schwerpunkt unserer Arbeit geworden. Von 1989-1995 leiteten wir das von Hans Werner Henze gegründete Figurentheater-Projekt der Münchener Biennale. Außerdem wirkten wir an Produktionen der Münchner Kammerspiele, der Bayerischen Staatsoper der Salzburger Festspiele, der Royal Shakespeare Company, London, der Bregenzer Festspiele und der Grande Opéra de Genève mit. Für das Stadttheater Brandenburg inszenierten wir vier Musiktheater-Produktionen.

BW Lysistrata Cropped.gif

Durch unsere Gastspiel- und Festivalauftritte im europäischen Ausland, sowie in Brasilien, China, Israel und Japan sind wir Puppet Players auch international zu einem Begriff geworden.

Neben den Aufführungen geben wir auch Workshops und Seminare an verschiedenen Institutionen, unter anderem am Münchner Stadtmuseum und an der „Curious School of Puppetry“ in London und Edinburgh. Auch bauen wir in unseren Werkstätten Figuren für andere Produktionen, vor allem für Schauspiel und Oper.


…Das Engagement der Puppet Players aus Bayern (...) hat sich für das Festival als wahrer Glücksfall erwiesen. Selten treffen künstlerische Inspiration und Professionalität in derart hohen Graden zusammen: die Kombination der verschiedensten Traditionen mit neuen Erzähl- und Darstellungstechniken, beseeltes Puppenspiel, das auch Wert auf professionelles Einstudieren der Sprache legt…
— Märkische Allgemeine Zeitung
…Und das alles vor den faszinierenden Szenenbildern des farbigen Schattentheaters der Puppet Players - eine wundersame Synthese aus Tränen, Visionen und Lebensrealitäten, in einer ebenso eindringlichen wie einfachen Bildersprache. Man sollte sie keinem Kind vorenthalten.
— Münchner Abendzeitung
…Die neue Abendproduktion der Gautinger Puppet Players ist so ein Ding, bei dem die Vokabeln “phantastisch”, “unglaublich schön” und “einfach wunderbar” angebracht sind oder eben - um einen lieben Freund zu zitieren - “just out of this world”.
— Süddeutsche Zeitung

Buch:

DAS SPIEL EIN LEBEN: Das musikalische und poetische Figurentheater der Puppet Players

Buch-Web.jpg

Ein Bildband über die Puppet Players Susanne Forster, Stefan Fichert und ihre Wegbegleiter. 244 Seiten, 290 Abb.
Verlegt bei Wilfried Nold, Frankfurt/Main, 2010
€ 25,00 (€29,80 im Buchhandel) zzg. Versandkosten


Abenteuer Figurentheater. Im „Swinging London“ der späten 60er Jahre beginnt die Reise. Israel, Japan, Brasilien und China liegen auf dem Weg, der immer wieder zurückführt nach Gauting bei München. Dieser persönliche Bericht beschreibt die gemeinsame Suche nach zeitgemäßer, sinnvoller künstlerischer Aussage und würdigt die Beteiligten: Schriftsteller,  Komponisten, Regisseure, Musiker, Schauspieler, Kollegen und Kinder. Mehr…